Left Banner

Neue Mastercard Anforderungen bedrohen die Erotik

- Kategorie : News , Wissenswertes
Neue Mastercard Anforderungen bedrohen die Erotik

Eine der häufigsten Bezahlmöglichkeiten im Internet ist die Zahlung per Kreditkarte. Es gibt weltweit nur 3 Unternehmen, die Kreditkarten ausgeben: VISA, Mastercard und American Express. Sobald eines dieser Unternehmen seine allgemeinen Geschäftsbedingungen ändert, sind alle Kunden betroffen.

Vielleicht hast du auch schon von den Änderungen bei Mastercard gehört: Es wird eine „klare, eindeutige und dokumentierte Zustimmung“ für alle Inhalte für Erwachsene eingefordert. Hierzu zählt beispielsweise eine Identitätsprüfung von jedem, der in nicht jugendfreien Inhalten auftritt. Zwar könnten die Darsteller dies kurz als Kompliment ansehen, in dem sie ihr Alter nachweisen müssen, aber die weiteren Auswirkungen treffen sie dennoch hart. Alle Banken sollen so die Möglichkeit erhalten wirksam die Karteninhaber zu kontrollieren und sicherzustellen. Die Frage bleibt, wie dies konkret ablaufen soll. Vermutlich fragst du dich jetzt, wieso greift der Kartenanbieter jetzt so hart durch. Diesen Schritt begründet Mastercard mit der Besorgnis über Menschhandel mit sexuellem Hintergrund und Ausbeuten von Minderjährigen.

Es soll ein Überprüfungsprozess entstehen, der Inhalte überprüfen soll, bevor sie veröffentlicht werden. Laut Larry Walters, einem Anwalt der mehrfach für die Erotikbranche tätig war, sei dies erst der Anfang. Es sollen weitere Anforderungen auf die Erotikbranche zukommen. Vermutlich werden die neuen Anforderungen früher oder später alle Zahlungsanbieter betreffen. Bereits Ende des letzten Jahres stellten VISA und Mastercard die Zahlungen auf der Plattform Pornhub ein.

Wir hoffen, dass so etwas bei unseren Girls nicht passiert.  Es bleibt abzuwarten, wie es weiter geht und wie du demnächst für dein erotisches Material unserer Mädels bezahlen kannst.

Teilen diesen Inhalt